Kickl in Weihnachtsbotschaft: Bleiben wir optimistisch und voller Zuversicht

3 mins read
© Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen

Freuen wir uns miteinander und aneinander – halten wir zusammen ohne Unterscheidung in Gut und Böse.

Wien (OTS) – Am Ende eines für alle Österreicher turbulenten Jahres hat sich heute FPÖ-Bundesparteiobmann Klubobmann NAbg. Herbert Kickl mit einer Weihnachtsbotschaft (abrufbar auf der Facebook-Seite von Herbert Kickl) an die Bürger gewandt. Darin munterte er die Menschen dazu auf, trotz aller Widrigkeiten Optimismus und Zuversicht walten zu lassen. Er bedankte sich auch ganz herzlich bei allen Österreicherinnen und Österreichern, die ihn im jetzt zu Ende gehenden Jahr unterstützt haben. „Ohne Euer Vertrauen und Euren Zuspruch stünde ich heute nicht hier“, so Kickl.

„Es hat mit Sicherheit schon Jahre gegeben, in denen das Weihnachtsfest unbeschwerter war, als es das heurige ist – vor allem mit weniger Sorgen. Frei von äußeren Zwängen und Druck durch immer neue Maßnahmen und Regeln, die kaum noch wer verstehen und logisch nachvollziehen kann. Und vor allem ohne Spaltung der Gesellschaft, die leider oft bis tief hinein in unsere Familien und Freundeskreise reicht, das alles ist eine enorme Belastung, zugleich ist es aber auch eine große Chance für uns alle. Das Bedrohliche ermöglicht es uns nämlich, den Wert der Freiheit und der guten alten Normalität ganz neu zu entdecken“, betonte der FPÖ-Bundesparteiobmann. „Es gibt uns Gelegenheit, das Miteinander und die Menschlichkeit in einer ganz anderen Intensität und Herzlichkeit zu erleben und wert zu schätzen. Und es zeigt jedem von uns auf, wie wichtig sein eigener ganz persönlicher Beitrag in seinem privaten und beruflichen Umfeld für eine Zukunft in Frieden und Freiheit ist“, sagte Kickl.

„Zu Weihnachten feiern wir Christi Geburt. Die Geburt des Erlösers. Es ist also ein Fest der Hoffnung und der Freude für uns Menschen. Für mich lautet die Weihnachtsbotschaft daher: Bleiben wir alle optimistisch und voller Zuversicht. Freuen wir uns miteinander und aneinander. Halten wir zusammen ohne Unterscheidung in Gut und Böse. Lachen und freuen wir uns mit der Unbefangenheit der Kinder. Und haben wir vor allem Vertrauen, dass sich die Dinge durch unser Tun und unser Entscheiden wieder zum Guten entwickeln werden. Ich bin davon überzeugt, dass das Gute das Bedrohliche überwinden wird“, so Kickl und weiter: „Ich versuche mit allem, was in meinen Kräften liegt, meinen Beitrag dazu zu leisten. Auch im kommenden Jahr, so Gott will – bitte versucht Ihr es auch.“

In diesem Sinne wünschte der FPÖ-Bundesparteiobmann allen ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest im Kreise ihrer Lieben und ein neues Jahr voll Freude und Zufriedenheit, voll Gesundheit und Freiheit.


Textquelle: Freiheitlicher Parlamentsklub, APA OTS


OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001 | www.ots.at

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nächste Story

Der Jiangsu-Deutschland-Dialogs 2021 fand in Changzhou statt

Letzte Story

Spekulationen: Neuauflage von Van der Bellen gegen Hofer?

Latest from Blog