/

Kogler empfiehlt Sobotka auf U-Ausschuss-Vorsitz zu verzichten

1 min read
(c) Die Grünen Flickr

Werner Kogler hat sich zur Debatte rund um den ÖVP-U-Ausschuss geäußert. Der Vizekanzler findet, dass Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka auf den Vorsitz verzechten soll.

Der Bundesparteiobmann der Grünen äußerte sich erstmals zur Debatte rund um Wolfgang Sobotka. Der ÖVP-Politiker ist derzeit als Vorsitzender für den U-Ausschuss rund um den Inseraten-Skandal vorgesehen. Kogler empfiehlt dem Nationalratspräsidenten den Vorsitz an die Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) oder den Dritten Präsidenten Norbert Hofer (FPÖ) zu übergeben.

“Wahrscheinlich tut er sich selber, der ÖVP, dem Nationalrat, der Republik und der Politik als Ganzes einen Dienst, wenn er sich ernsthaft überlegt, den Vorsitz weiterzugeben”, betonte Kogler gegenüber Puls4.

Andreas Hanger (ÖVP) gab jedoch bekannt, dass er diesbezüglich keine Probleme hätte, falls Wolfgang Sobotka den Vorsitz übernehmen würde.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nächste Story

Kickl schreibt offenen Brief an Bundespräsidenten

Letzte Story

Trump präsentiert eigene Social-Media-Plattform

Latest from Blog