Kucher: ÖVP hat nichts aus den letzten Wochen gelernt

1 min read
© Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen

VP verteidigt Fleckerlteppich – Versäumnisse werden nicht eingestanden.

Wien (OTS/SK) – SPÖ-Gesundheitssprecher Philipp Kucher resümierte in Reaktion auf das Ö1-Interview mit Ministerin Köstinger, dass die ÖVP offenbar nichts aus den letzten Wochen gelernt habe: „Alles wird den Bundesländern überlassen, der Fleckerlteppich wird verteidigt und das totale Versagen des Corona-Managements im Sommer – wo erklärt wurde, dass die Pandemie gemeistert ist – wird auf das plötzliche Auftauchen neuer Mutationen geschoben.“ Gerade diese wurden aber von Expert*innen vorhergesagt und davor gewarnt. ****

Kucher erinnert daran, dass Köstinger zum innersten Kreis von Sebastian Kurz gehörte „und sein Kurs mit der Täuschungserzählung, das alles gut gemacht wurde und nur die andern schuld sind, wird fortgesetzt. Aber das glaubt ihnen in der Bevölkerung niemand mehr“. Denn angesichts des türkis-grünen Corona-Desasters ist das Vertrauen in das Corona-Management der Regierung längst verlorengegangen. Laut aktuellen Umfragen sagen über 70 Prozent, dass die Regierung die Pandemie nicht im Griff hat. „Die türkis-grüne Regierung muss endlich aus ihren Fehlern lernen und gemeinsam gegen das Virus kämpfen“, so Kucher.


Textquelle: SPÖ Parlamentsklub, APA OTS


OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003 | www.ots.at

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nächste Story

Mentaltraining – das Mittel zum Erfolg

Letzte Story

Forterro übernimmt Cloud-ERP-Softwareanbieter myfactory

Latest from Blog