/

Plant Sebastian Kurz sein Kanzler-Comeback?

1 min read
(c) shutterstock.com

Wie die Tageszeitung „Heute“ in einem Online-Artikel berichtet will ÖVP-Bundesparteiobmann Sebastian Kurz offenbar sein Comeback als Bundeskanzler.

Am Freitagabend traf Bundeskanzler Alexander Schallenberg mit den ÖVP-Landeshauptleuten Hermann Schützenhofer, Wilfried Haslauer, Günther Platter und Stephan Pernkopf (Stellvertreter Johanna Mikl-Leitner) zum 2G-Gipfel zusammen. Laut der „Kleinen Zeitung“ fand unmittelbar davor ein Geheimtreffen der „ÖVP-Landes-Granden“ mit Sebastian Kurz statt.

Sebastian Kurz verspürt den Medienberichten zufolge neuen Schwung, da die Verfahren gegen Gernot Blümel und Hartwig Löger eingestellt wurden. Der Altkanzler sei nun voller Hoffnung, dass sich auch seine Anschuldigen und Vorwürfe in absehbarer Zeit in Luft auflösen werden. Des Weiteren geht aus den Online-Artikeln hervor, dass Sebastian Kurz seine eigene „Österreich-Tour“ startet um sein derzeit schlechtes Image aufzupolieren.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nächste Story

Kickl: Regierung sperrt die Menschen über Weihnachten ein

Letzte Story

Zeitplan der Gaswirtschaft für Energiewende steht

Latest from Blog