„profil“-Umfrage: 63% finden Strafen für Impf-Verweigerer vertretbar

1 min read
(c) pixabay.com

34% für Selbstbehalt bei Spitalsaufenthalt, 23% für Verwaltungsstrafe, 29% wollen gar keine Sanktion.

Wien (OTS) – Wie eine vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für die aktuelle Ausgabe von „profil“ durchgeführte Umfrage zeigt, hält eine Mehrheit von 63% Strafen für ungeimpfte Personen für vertretbar. Befragt nach der Art der Sanktion können sich 34% einen Selbstbehalt bei einem COVID-Spitalsaufenhalt vorstellen. 23% sprechen sich für Verwaltungsstrafen aus, 4% für ein Arbeitsplatzverbot, 2% wollen eine „andere“ Sanktion. 29% der Befragten sprechen sich wiederum für gar keine Strafe bei Verweigerung der Impfpflicht aus, 7% machten keine Angabe. 

(n = 500, maximale Schwankungsbreite +/- 4,4 %).


Textquelle: Profil Redaktion GmbH, APA OTS


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nächste Story

ÖVP-Rochade: Politik-Redakteurin im Interview

Letzte Story

Christoph Wiederkehr als NEOS Wien Landessprecher wiedergewählt

Latest from Blog