/

Regierung plant Lockdown für Ungeimpfte

1 min read
(c) BKA, Florian Schrötter

Die neuen Maßnahmen der Regierung lassen andeuten, dass die Corona-Maßnahmen deutlich verschärft werden. Ab 30-prozentiger Auslastung der Intensivbetten wird ein Lockdown für alle nicht geimpften Personen angedacht.

Die Türkis-Grüne-Bundesregierung plant die Einführung von zwei zusätzlichen Stufen. Ab einer Auslastung von 25-prozent der Intensivbetten soll der Eintritt für die Hotellerie, Gastronomie, Veranstaltungen sowie für Krankenhäuser und Pflegeinrichtungen nur mehr mit Impfung oder einem Genesen-Bescheid (2G) möglich sein.

Ab einer 30-prozentigen-Auslatung kommt es für alle Menschen ohne Impfung knüppelhart. Sollte dieser Fall eintreten wird ein Lockdown für alle Ungeimpften verhängt. Ob und wie dieser Lockdown aussehen soll steht derzeit noch nicht fest. Laut Medienberichten dürfte es sich jedoch um jene Beschränken handeln, die auch zu den Hochphasen der Pandemie gegolten haben.

Nähre Informationen will die Bundesregierung in einer Pressekonferenz um 22:30 Uhr verkünden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nächste Story

NEOS für gläserne Parteien

Letzte Story

Hirscher und Lohner präsentieren Kunstwerk zugunsten Licht ins Dunkel

Latest from Blog