/

Sonntagsfrage: SPÖ weiterhin vor Nehammer-ÖVP

2 mins read
© Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen

Würde Österreich diesen Sonntag wählen würde die Sozialdemokratie vor der Volkspartei liegen. Dies geht aus einer „STANDARD“-Umfrage, welche von Market durchgeführt wurde, hervor.

Die ÖVP hat sich unter Karl Nehammer stabilisiert. Doch Zugewinne gibt es für die Türkisen in der neuen Umfrage nicht. Derzeit liegt die Kanzler-Partei bei 24 Prozent. Im Vergleich zur Nationalratswahl 2019 würde der ÖVP jedoch ein massiver Verlust drohen. Damals erreichte die Volkspartei unter Sebastian Kurz rund 37 Prozent. Die SPÖ hingeben würde im Vergleich zur letzten Wahl fünf Prozent zulegen und liegt in der Umfrage mit 26 Prozent auf Rang eins.

Opposition profitiert – MFG würde Einzug knapp schaffen

Die Freiheitlichen büßen im Vergleich zur letzten Umfrage zwar einen Prozentpunkt ein, doch in Relation zur Wahl19 dürfen sich auch die Blauen über Zugewinne freuen. Die Kickl-Partei hat derzeit 21 Prozent der Wählergunst auf Ihrer Seite. Während die Grünen im Gegensatz zur letzten Wahl zwei Prozentpunkte verlieren und bei 12 Prozent liegen, legen die NEOS zu und stehen nun bei 11 Prozent. Der Impfkritischen Partei MFG würde laut der „Market / DER STANDARD“-Umfrage der Einzug in den Nationalrat mit 4 Prozent gelingen.

Kilian Schrögenauer

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nächste Story

Schroll: Milliarden Investitionen in Atomkraft sind weder nachhaltig noch sind sie grün

Letzte Story

Norbert Hofer verlangt Kostenwahrheit bei Strom aus Kernkraft

Latest from Blog